Loading...

Blog

Latest blog posts

SSD im Notebook nachrüsten und guten Rutsch

Hallo, beisammen
zwischen den Feiertagen habe ich etwas Zeit gehabt und meinen MacBook Pro mit einer SSD ExpressCard erweitert. Es handelt sich um eine Verbatim SSD ExpressCard 64GB, die nahtlos im ExpressCard-Slot verschwindet.
Auf die SSD habe ich meine virtuelle Windows 7 Maschine (VMware Fusion) kopiert und ein paar Tests gemacht:
1. Bootzeit mit Einloggen und Outlook starten (ohne Netzanbindung): 2:45 statt 6:11 Minuten
2. typische IOPS während des Bootens: SSD ca. 250 IPOS, HDD ca. 100 IOPS
3. Sequenzielles Lesen unter MacOS: 111 MB/s SSD und 66 MB/s interne Festplatte
Alles in allem eine lohnende Sache, insbesondere wenn der Plattenplatz ohnehin knapp wird und die Festplatte schon betagt ist.
Damit verabschlieden wir uns für dieses Jahr und wünschen allen Lesern einen guten Rutsch ins neue Jahr!
mit vernetzten Grüßen,
Christian

Comments (2)

  1. Andi sagt:

    Das klingt interessant… Bekommt man da bei Bedarf auch das MacOS-selber drauf installiert?

    1. Hallo, Andi
      ich fürchte nein 🙁 Zumindest musste ich einen Treiber installieren um überhaupt die SSD unter OSX zugreifen zu können.
      Servus, Christian

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Schliessen